Was ist Wahrheit?


Das ist wohl schon seit langem, seit sehr langem die große, ja die die einzige Frage, die uns im Genick sitzt.


Warum leben wir nicht einfach irgendwie? Warum lassen wir es uns nicht einfach gut geh´n, ohne uns einen Kopf zu machen?


Ganz einfach, weil uns unser Gewissen nicht in Ruhe lässt. Niemanden lässt das Gewissen in Ruhe – Weder die „Guten" noch die „Bösen“! Keiner hat eine Chance gegen das Gewissen. Die einen merken es, fühlen sich nicht wohl in ihrer Haut und ändern ihre Richtung, sodass es wieder auf den Wegen der Wahrheit weitergeht. Immer wieder und wieder muss man da nachjustieren.

Auch die anderen merken es, auch sie möchten etwas ändern: Sie versuchen es, indem sie sich rechtfertigen, indem sie diejenigen beschuldigen oder schlecht machen, die das Gute tun, indem sie sich ablenken oder sich mit etwas zuschütten.


Was schreibe ich in der Sparte „Materielles“ über die Wahrheit und über das Gewissen?

Das hat einen wichtigen Grund.

Wir streiten uns in unserem Land, in Europa, rund um den Erdball, um die Wichtigkeit eines kleinen Dingsbumbs, das unser ganzes Leben durcheinanderbringt und Angst verbreitet. Das tut es einerseits, weil es uns glauben macht, es sei groß und stark und könnte uns schwer krank machen. Andererseits tut es das auch dann, wenn wir sagen, es sei nicht so gefährlich. Denn dann versucht es doch glatt, uns Existenzangst zu machen. Es redet uns ein, dass wir, wenn wir ihm seine Macht absprechen, uns lächerlich machen, unseren Job verlieren, uns und unsere Familie aus der Gesellschaft ausschließen und dann, ja Hilfe, was dann?


Zuerst und bis jetzt leben wir in unserem gemütlichen Kollektiv. Wir sagen „Wir".


Aber dann, dann ist es nur mehr noch „ich"! Ein ganz kleines ICH. Ich ganz alleine habe mich gegen die Machtübernahme des Dingsbums in meinem Leben entschieden. Und ich ganz allein werde zur Verantwortung gezogen. Ich kann mich nicht mehr hinter und in der Gesellschaft verstecken. Ich muss mich und mein Tun rechtfertigen.


Es wird Zeit, darüber nachzudenken, ob es nicht über kurz oder lang jedem so ergehen wird: Jede und jeder wird einmal ganz allein vor der Bilanz des eigenen Lebens stehen und sich rechtfertigen müssen. Was habe ich, und zwar ich ganz allein, mit meinen Worten gemacht, mit meinen Taten, mit meinem Auftreten, mit meinem Geld und meinem Wohlstand? War ich auf dem Weg der Wahrheit?


Warum nicht jetzt gleich darüber nachdenken? Warum nicht jetzt gleich die Richtung anpassen und mal nachsehen, wo sich die Wahrheit denn heute wieder versteckt hält hinter den vielen kleinen Unwahrheiten über ein Dingsbums, wegen dem man sich vermummt, obwohl man genau weiß, dass es gar nichts tun kann?


Ich lade Dich ein, nachzudenken und dann zu entscheiden, wo die Wahrheit wirklich zuhause ist. Erst wenn Du in der Wahrheit lebst, wirst Du Dich rein und frei fühlen, gesund und bunt, dann gehört Dir die Welt, denn dann ist Dein Gewissen auf Deiner Seite! Und ein gutes Gewissen ist doch wohl der beste und stärkste Freund ...!







Der Schöpfer hat Großartiges in das Wesen der Frau gelegt. Viel davon haben wir verloren, vergessen, verachtet.

Das ist ein Blog zur Neubesinnung auf das Innerste der Frau: Auf ihr Mutter-Sein von ganzem Herzen. Jede Frau ist Mutter: für ihre Kinder oder für die ihr Anvertrauten.

Sie ist Verwalterin des Lebens und der Schönheit.

Entdecke mit mir die prachtvolle Verantwortung deines Wesens!

BELIEBTE BEITRÄGE

Ja, ich möchte diesen Blog abonnieren!

© 2017 Echt.Frau Inhaberin: Monika Berger, 4030 Linz, Österreich

echt-frau@hotmail.com

  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now