Fulton Sheen, "Zur Liebe gehören Drei" oder besser: „Es sind drei, die heiraten!


Das ist die Neuübersetzung des Buches "Three To Get Married" von Fulton Sheen in Anlehnung an die Übersetzung von 1956 (Walter Verlag Olten und Freiburg im Breisgau) bzw. aus dem Englischen (scepter publishers 2016) Weitere Infos siehe: meinen Beitrag dazu.

  1. Die Unterschiede zwischen Sex und Liebe

Die Liebe ist in erster Linie eine Sache des Willens, nicht der Empfindungen oder der Hormone. Der Wille ist vergleichbar mit einem Ruf, die Empfindungen sind dann das Echo. Das Vergnügen, das gerne mit der Liebe in Verbindung gebracht wird, oder wie es heute genannt wird, der „Sex“, ist der Zuckerguss auf dieser Torte. Sein Zweck ist es, uns die Torte schmackhaft zu machen, sodass wir sie nicht übersehen.

Der größte Irrtum von Verliebten ist es, dass sie meinen, die Intensität ihrer sexuellen Anziehung gebe ihnen die Garantie dafür, dass ihre Liebe ewig dauern werde. Weil nicht zwischen hormoneller und geistiger Liebe unterschieden wird, – oder zwischen der Sexualität, die wir mit den Tieren, und der tiefen Liebe, die wir mit Gott gemeinsam haben, – ist das Eheleben oft so voller Enttäuschungen.

Was manche Menschen lieben, ist nicht die Person, sondern die Erfahrung der Verliebtheit. Die Person kann man nicht ersetzen, die Verliebtheit jedoch schon. Sobald die Hormone ihre ursprüngliche Kraft eingebüßt haben und der Körper nicht mehr so reagiert wie am Anfang, behaupten diejenigen Ehepaare, die Verliebtheit mit Liebe gleichgesetzt haben, ihre Liebe sei erloschen.

Wenn das der Fall ist, haben sie nie an erster Stelle die Person geliebt, sie haben nur das Verliebtsein genossen, – man kann das als die höchste Form des Egoismus bezeichnen.

Die Dauer einer nur auf Sex gegründeten Ehe hängt ausschließlich von der Dauer der sinnlichen Leidenschaft ab. Die körperliche Anziehungskraft für den Ehepartner kann sogar schon innerhalb von zwei Jahren schwinden und dann kommt das Gesetz mit einer Lösung und rechtfertigt eine Scheidung mit den nichtssagenden Worten: „Sie passen nicht zusammen“ oder „Es herrscht seelische Grausamkeit“.

#Sex #echteLiebe #wahreLiebe

Der Schöpfer hat Großartiges in das Wesen der Frau gelegt. Viel davon haben wir verloren, vergessen, verachtet.

Das ist ein Blog zur Neubesinnung auf das Innerste der Frau: Auf ihr Mutter-Sein von ganzem Herzen. Jede Frau ist Mutter: für ihre Kinder oder für die ihr Anvertrauten.

Sie ist Verwalterin des Lebens und der Schönheit.

Entdecke mit mir die prachtvolle Verantwortung deines Wesens!

BELIEBTE BEITRÄGE

Ja, ich möchte diesen Blog abonnieren!

© 2017 Echt.Frau Inhaberin: Monika Berger, 4030 Linz, Österreich

echt-frau@hotmail.com

  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now