Bitte stillen!


Wie ich in meinem Beitrag vom 16.12. „von mir und über mich” schon geschrieben habe, bin ich eine große Befürworterin des Stillens.

Als ich zu meinem ersten Kind schwanger war, habe ich mich darüber informiert und bin auf ein Buch der „La Leche Liga”, Das Handbuch für stillende Mütter, gestoßen. Ich bin immer noch sehr dankbar für das Buch, denn es ist so überzeugend und froh geschrieben, dass ich mir alles bis jetzt gut und leicht gemerkt habe.

Das Buch beruht auf Erfahrungen in der Stillberatung aus über 40 Jahren. Es enthält umfangreiche, praktische Informationen und Erfahrungsberichte von Müttern. Außerdem berücksichtigt es die neuesten Ergebnisse der medizinischen Forschung. Eine Bücherliste, nützliche Adressen und das Stichwortverzeichnis machen das Buch zu einem praktischen Nachschlagewerk. 394 SeitenVerlag: La Leche Liga Schweiz.

Es hat mir so viel Mut gegeben, dass ich meiner Mutter, einer sehr dominaten Frau, standhaft widerstehen konnte, wenn sie immer wieder meinte, unser Sohn habe Hunger, oder Durst oder erwische zu wenig u.s.w., was eben besorgte unwissende Großmütter immer glauben.

Ich habe ihr widerstanden und das auch bei den anderen vier Kindern und habe alle 1 bis 1 1/2 Jahre lang gestillt.

Nun bin ich ja immer wieder bei meiner Freundin, der Mutter der Zwillinge. Vorgestern war eine Stillberaterin bei ihr, um ihr meine Argumente für das Stillen zu bestätigen und zu versichern, dass jede, absolut jede Mutter stillen könne. Es sei denn, man habe ihre Brüste amputiert oder sie hätte eine sonstige Operation dort gehabt oder massive Hormonprobleme, oder aber sie sei selbst am Verhungern. Aber selbst dann ist die Muttermilch noch die letzte Rettung!

Sie habe sogar schon eine Drillingsmutter erlebt, die alle drei voll stillen konnte, erzählte sie!

Stillen ist

  1. die beste Förderung der Mutter-Kind-Beziehung: Nur die Mutter kann es, daher nur eine intensive Beziehung, auf die sich das Baby verlassen kann und die ihm schon vom Bauch her vertraut ist

  2. die beste Unterstützung der Abwehrkräfte

  3. ganz sicher gut verdaulich

  4. die beste Art, eine Mutter zum sich Ausrasten zu bewegen, damit sie zur Ruhe kommen und sich nach der Geburt regenerieren kann

  5. die beste Hilfe zur Rückbildung der Gebärmutter

  6. die beste Erziehung für das winzige Kind! Es muss sich anstrengen, um etwas zu erhalten, manche Babys schwitzen bei dieser Schwerarbeit!

  7. eine Förderung des ganzen Mundraumes und somit des Sprechens

  8. sehr, sehr praktisch: immer zur Hand, kein Nahrung und Flasche Kaufen, kein Auskochen, keine Sorge, ob man genug gemacht hat, denn es ist immer genug Nahrung da. Wenn das Baby einmal nicht genug kriegt, legst Du es wieder an und die Brust produziert automatisch mehr Milch!

  9. billig und flexibel: Immer richtig temperiert, Du brauchst nichts wegwerfen

  10. die schönste Zeit, die Du mit Deinem Kind verbringen kannst

Bitte unterstütze jede Mutter beim Stillen, gib ihr die Informationen der LLL oder sonstiges Material zur Hilfe. Du tust damit einer ganzen Familie Gutes!

#stillen #Muttermilch #besteBabynahrung

Der Schöpfer hat Großartiges in das Wesen der Frau gelegt. Viel davon haben wir verloren, vergessen, verachtet.

Das ist ein Blog zur Neubesinnung auf das Innerste der Frau: Auf ihr Mutter-Sein von ganzem Herzen. Jede Frau ist Mutter: für ihre Kinder oder für die ihr Anvertrauten.

Sie ist Verwalterin des Lebens und der Schönheit.

Entdecke mit mir die prachtvolle Verantwortung deines Wesens!

BELIEBTE BEITRÄGE

Ja, ich möchte diesen Blog abonnieren!

© 2017 Echt.Frau Inhaberin: Monika Berger, 4030 Linz, Österreich

echt-frau@hotmail.com

  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now