Wie Babys und Kinder lernen


Die meisten Nerven liegen an den Fingern und im Mund. Deshalb solltest Du als Mutter darauf achten, Deinem Kind auf diesem Weg das Lernen zu ermöglichen.

Durch Fingerspiele, indem Du die Fingerlein Deines Babys angreifst und dazu Geschichten erzählst, indem Du die lustigsten Grimmassen mit Deiner Zunge machst, stimuliert Du seine Nerven und immer neue Verknüpfungen im Gehirn werden gebildet.

So auch bei Kleinkindern und Schulkindern. Beim Schreiben ganz langsam jeden Laut mitzusprechen, beim Rechnen immer auf gleiche Weise die Finger von links nach rechts zu gebrauchen, das hilft, die Rechtschreibung und die Zahlen im Kopf so zu verinnerlichen, dass sie auch immer abgerufen werden können. Und dann verstehen die Kinder, was sie da tun.

Und wenn Du Deinen Schulanfänger ganz, ganz groß auf eine Tafel mit Kreide und aus dem Arm heraus die Buchstaben malrn lässt, immer und immer wieder, dann wird das in Fleisch und Blut übergehen!

Gutes Gelingen! Deine Monika!

#lernen #mitdenFingernlernen

Der Schöpfer hat Großartiges in das Wesen der Frau gelegt. Viel davon haben wir verloren, vergessen, verachtet.

Das ist ein Blog zur Neubesinnung auf das Innerste der Frau: Auf ihr Mutter-Sein von ganzem Herzen. Jede Frau ist Mutter: für ihre Kinder oder für die ihr Anvertrauten.

Sie ist Verwalterin des Lebens und der Schönheit.

Entdecke mit mir die prachtvolle Verantwortung deines Wesens!

BELIEBTE BEITRÄGE

Ja, ich möchte diesen Blog abonnieren!

© 2017 Echt.Frau Inhaberin: Monika Berger, 4030 Linz, Österreich

echt-frau@hotmail.com

  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now