Jetzt ist es Zeit! Nimm Dein Frau-Sein an!


Dieser Artikel hat eine Lesedauer von 5-10 Minuten. Nimm sie Dir!

Wir haben nun fast zwei Monate damit verbracht, die Würde der Frau zu betrachten, nun kommt die Zusammenfassung. Sie soll in einer Meditation geschehen, in einem innigen Gespräch zwischen Dir und dem Schöpfer.

Das ist mir am wichtigsten: Dass Du zu Dir findest. Dass Du Dich findest. Welch große Perle wirst Du entdecken!

Suche Dir einen ruhigen Platz, stell alle Störungen ab.

Atme in Ruhe die Luft, die Dir der Schöpfer zur Verfügung stellt, ein und wieder aus.

Versetze Dich in den Augenblick Deiner Empfängnis: Zuerst war der Schöpfer. Er wünschte Dich. Er ließ Dich entstehen im Schoß Deiner Mutter. Deine Eltern empfingen ein Kind, aber der Schöpfer wusste, dass Du es bist. Schon bevor Du da warst, liebte er Dich.

Er gab Dir einen Namen. Er gab Dir damit Deine Sendung.

Nimm aus Seiner Hand nun Deine Augen und Deine Augenfarbe an,

Deine Haarfarbe,

Deine Körpergröße,

Deine Hautfarbe,

Dein Gesicht,

Deine Nase, Deinen Mund, die Form Deines Kopfes.

Deine Stimme, Dein Denken, Deine Gefühle.

Nun nimm Deine inneren Organe an.

Schau zu, wie der Schöpfer Dir alles gibt, wie alles der Reihe nach in Dir am richtigen Platz geformt wird. Du bist ein Meisterwerk.

Er gab Dir auch Dein Geschlecht. Nimm aus seiner Hand Dein Geschlecht an. Nimm Deine Fruchtbarkeit an.

Nimm die Fähigkeit an, Leben in Dir aufzunehmen, es ohne Hilfe von außen am Leben zu erhalten, es zu gebären, zu stillen, es ohne Worte zu verstehen.

Sieh, wie der Schöpfer Dir das alles zutraut, schon bei Deiner Empfängnis wusste er, was Du alles schaffen kannst.

Nimm nun auch den immerwährenden Wechsel der Gefühle an, der sich mit dem Wechsel in Deinem Körper mitvollzieht. Nimm Deine fruchtbare Zeit als Geschenk an und die Zeit, in der alles wieder neu bereitet wird in Deinem Körper. Nimm auch die Zeit an, in der Du wieder neu beginnen kannst: die Zeit der Menopause.

Bedenke, Du hast Dich in den Augenblick Deiner Empfängnis versetzt, der Schöpfer hat Dein ganzes Leben schon vor sich und hält Dich in seiner liebenden, schützenden Hand. So kannst auch Du getrost und ruhig die Zeit Deines Lebens vorbeiziehen lassen.

Wenn Du alles in Ruhe und Gelassenheit betrachtet hast, biete ich Dir hier einen Schlussgedanken an, der Dich täglich, in allem Wirbel der Zeiten begleiten kann:

Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen. Er lässt mich lagern auf grünen Auen und führt mich zum Ruheplatz am Wasser. Er stillt mein Verlangen; er leitet mich auf rechten Pfaden, treu seinem Namen. Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, ich fürchte kein Unheil; Denn du bist bei mir, dein Stock und dein Stab geben mir Zuversicht. Du deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde. Du salbst mein Haupt mit Öl, du füllst mir reichlich den Becher. Lauter Güte und Huld werden mir folgen mein Leben lang, und im Haus des Herrn darf ich wohnen für lange Zeit.

Ich wünsche Dir, dass Dich diese Gedanken begleiten in diese Woche und immer! Wiederhole sie, lehre sie andere! Das sich bedingungslos angenommen Wissen vom liebenden Schöpfer gibt Kraft für ein Leben in Frieden und Einklang mit sich.

#HeilungderFrau #gernefrausein #Frauseinheute

Der Schöpfer hat Großartiges in das Wesen der Frau gelegt. Viel davon haben wir verloren, vergessen, verachtet.

Das ist ein Blog zur Neubesinnung auf das Innerste der Frau: Auf ihr Mutter-Sein von ganzem Herzen. Jede Frau ist Mutter: für ihre Kinder oder für die ihr Anvertrauten.

Sie ist Verwalterin des Lebens und der Schönheit.

Entdecke mit mir die prachtvolle Verantwortung deines Wesens!

BELIEBTE BEITRÄGE

Ja, ich möchte diesen Blog abonnieren!

© 2017 Echt.Frau Inhaberin: Monika Berger, 4030 Linz, Österreich

echt-frau@hotmail.com

  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now