Die Frau hinter dem Herd


Eine gute Köchin zur Frau und als Mutter zu haben ist schon etwas wert ...!

Aber geht es wirklich darum, dass die Frau hinter den Herd gehört oder eben nicht?

Ich habe nun schon einige Male über Lesen, Rechnen, Schreiben, Singen als Kulturtechniken geschrieben. Habe dafür plädiert, dass wir auf sie aufpassen müssen, sie bewahren sollen und das wir dadurch unsere Kultur bewahren können.

Vor kurzer Zeit habe ich etwas sehr Berührendes gehört: Die Frau, die erste Frau, Eva, heißt übersetzt „Mutter des Lebens". Die Frau an sich ist also für das Leben, für das Lebendige auf dieser Welt verantwortlich!

Was gibt es Schöneres?

Für ihre Lieben zu kochen ist dann sogar mehr als eine Kulturtechnik, sondern entspricht dem innersten Auftrag der Frau schlechthin!

Es ist daher gut, diesen Auftrag auch als Beitrag zur jeweils eigenen Kultur zu achten. So schaffen wir Frauen Identität für unsere Kinder. So können wir ihnen auch durch das Schmecken lernen, was unser Land Gutes zu bieten hat. Es ist sicher sehr wichtig, den Kindern alles vorzusetzen, was unser Kulturkreis an Speisen auf Lager hat. Und falls es gerade nicht schmeckt, einen Löffel, einen Bissen sollten sie trotzdem kosten! Das ist nicht Zwang, nein, das ist Lernen!

Wir tun unseren Kindern nichts Gutes, wenn wir ihnen die Leckerbissen vorenthalten, indem wir sie halt aussuchen lassen, was ihnen gerade schmeckt. Solche Menschen, die im Genuss derartige Handicaps haben, tun mir sehr leid! Sie versäumen das Beste und werden engstirnig im Genuss!

Echt schade!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Speisen, die meine Kinder, als sie klein waren, zutiefst verabscheuten, nun zu ihren Lieblingsspeisen geworden sind, weil sie immer einen Bissen davon kosten mussten!

Die Frau als Mutter des Lebens gibt den ihr Anvertrauten zu essen und lehrt sie den Genuss der verschiedensten Speisen. Diese Verantworung übersteigt die Kultur und ehrt die Frau!

#KochenfürdiemirAnvertrauten

Der Schöpfer hat Großartiges in das Wesen der Frau gelegt. Viel davon haben wir verloren, vergessen, verachtet.

Das ist ein Blog zur Neubesinnung auf das Innerste der Frau: Auf ihr Mutter-Sein von ganzem Herzen. Jede Frau ist Mutter: für ihre Kinder oder für die ihr Anvertrauten.

Sie ist Verwalterin des Lebens und der Schönheit.

Entdecke mit mir die prachtvolle Verantwortung deines Wesens!

BELIEBTE BEITRÄGE

Ja, ich möchte diesen Blog abonnieren!

© 2017 Echt.Frau Inhaberin: Monika Berger, 4030 Linz, Österreich

echt-frau@hotmail.com

  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now