"Beten heißt verweilen bei einem Freund."


So einfach erklärt die hl. Theresa von Avila den tiefen Sinn christlichen Betens. Sie spricht nicht von bestimmten Gebetsformen, von asketischen Übungen und anspruchsvollen Meditationspraktiken, sondern von der innigen Gemeinschaft des Menschen mit Gott.

Es tut unserer Zeit not, sich wieder neu auf das zu besinnen, was christliches Beten wirklich ist. Auf dem bunt blühenden Esoterikmarkt und leider auch in so manchen kirchlichen Exerzitienhäusern findet man eine breite Palette von Kursen, die in die Meditation und das Gebet einführen wollen, aber doch oft nur Angebote sind, die allein der Selbsterfahrung, der Bewußtseinserweiterung oder der Begegnung mit sich selbst dienen: Kontemplation als Entspannungsübung, geistliche Exerzitien als psychologische Therapie, Gruppenerfahrung im Stuhllkreis mit gestalteter Mitte – hoffnungslose spirituelle Sackgassen.

Mit Gott reden – wie mit einem Freund

Christliches Beten heißt nicht, mit sich selbst einen Monolog zu führen, um zu entdecken und zur Sprache zu bringen, was sich an Ängsten, Aggressionen, Schuldgefühlen und unverarbeiteten Kindheitserlebnissen im Innersten der Seele angestaut hat, sondern – und das mag auf den ersten Blick recht nüchtern und unspektakulär erscheinen – bei Gott zu verweilen als dem geliebten Freund.

Christliches Beten bedeutet in einen Dialog einzutreten, mehr noch, auf den anderen zu hören und alle eigenen Interessen zurückstehen zu lassen: nicht Selbsterfahrung, nicht ichzentrierte Seelenmassage, sondern Begegnung mit dem lebendigen Gott – das ist das Ziel christlichen Betens.

Das Gebet des Christen findet daher seine Motivation in der Sehnsucht, Gott zu begegnen, ihn kennenzulernen, ihm zuzuhören – bei ihm zu verweilen. Beten ist deshalb eine logische Konsequenz der Liebe, die auch unter Menschen vor allen Dingen danach strebt, beim Geliebten zu sein und ihm Freude zu bereiten.

Ein junger Mann, der seine Verlobte besucht, hat vor allem ein Ziel vor Augen: seine Geliebte glücklich zu machen. Seine Liebe läßt ihn erfinderisch werden, so daß er ihr vielleicht einen Blumenstrauß bringt oder ein Gedicht schreibt, möglicherweise stammelt er vor Aufregung nur ein paar Liebeserklärungen oder aber er lässt sich hinreißen zu stundenlangen Gesprächen über alle möglichen wichtigen und nebensächlichen Dinge.

Ein Verliebter sucht die Nähe der Geliebten, sich selbst und alles um ihn herum vergessend, nur den Blick auf seine Verlobte gerichtet. Sein Glück ist es, bei ihr zu sein, bei ihr zu verweilen und sie "anzubeten". Ja, sogar die ganze Nacht schweigend mit ihr spazieren zu gehen, ohne ein Wort zu sagen, und doch in der stillen Freude, ihre Nähe genießen zu können, erscheint einem Verliebten nicht als Zeitverschwendung und törichter Unsinn, sondern als höchster Sinn seines Lebens, als die Erfüllung all seiner Wünsche und Verwirklichung seiner Träume.

Beten lernt man durch Übung. Schweigend bei Gott sein oder ihm plappernd wie ein kleines Kind alles erzählen, obwohl er es schon weiß. Vater und Mutter freuen sich über alles, was ihr Sohn oder ihre Tochter sagen – so auch Gott. Oft ist es hilfreich – Don Camillo vor dem Kruzifix seiner Dorfkirche ist das beste Vorbild dafür – laut zu beten; freilich nur, wenn man allein ist. Man merkt sehr schnell, ob es dann Floskeln sind, die ich wiederhole, oder stotternde, aber doch ehrliche Worte.

(Anfang einer Erklärung über das Gebet – Weiteres folgt ab nun jeden Sonntag – aus: CNA mit freundlicher Genehmigung der Redaktion


Der Schöpfer hat Großartiges in das Wesen der Frau gelegt. Viel davon haben wir verloren, vergessen, verachtet.

Das ist ein Blog zur Neubesinnung auf das Innerste der Frau: Auf ihr Mutter-Sein von ganzem Herzen. Jede Frau ist Mutter: für ihre Kinder oder für die ihr Anvertrauten.

Sie ist Verwalterin des Lebens und der Schönheit.

Entdecke mit mir die prachtvolle Verantwortung deines Wesens!

BELIEBTE BEITRÄGE

Ja, ich möchte diesen Blog abonnieren!

© 2017 Echt.Frau Inhaberin: Monika Berger, 4030 Linz, Österreich

echt-frau@hotmail.com

  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now