• Monika Berger

Damit die Mutter-Kind-Beziehung gelingt –Das Bauchbaby (8)


Bonding vor der Geburt*

„Das vorgeburtliche Bonding geschieht nicht automatisch. Es erfordert Zeit, Liebe und Verständnis. Sind diese drei Bedingungen gegeben, lassen sich viele der seelischen Störungen ausgleichen, denen wir im Alltag ausgesetzt sind.“ (Verny, 1981, S. 69) Eine emotionale Beziehung, das sogenannte ,,Bonding“, findet auf jeden Fall vor der Geburt zum ersten Mal statt. Dr. Marianne Krüll, eine deutsche wissenschaftliche Autorin und Soziologin, spricht auch von einer „Tiefenkommunikation“ zwischen Mutter und Kind. Das Bauchbaby spürt die Liebe und Zuneigung der Mutter, die Gedanken, die Berührung über die Bauchdecke (auch Haptonomie genannt), es hört den Gesang, die Geschichten, die ihm erzählt werden.

Natürlich ist zu beachten, dass sich die negativen Gefühle wie Stress, Anspannung, Depression, Aggression und eine negative Haltung gegenüber der Schwangerschaft ebenso auf das Bonding auswirken. Inwiefern, ist nicht so einfach festzustellen, auch nicht mit Ultraschall, allerdings untersuchte Gerhard Rottmann, ein Arzt aus Salzburg, in den 1970er Jahren Neugeborene von Frauen, die ihr Kind ablehnten. In den ersten vier Tagen befanden sich die Babys in einem Zustand der Verängstigung, die sich oft in übermäßigem Geschrei äußerte. Die Beziehung von Mutter und Kind muss selbstverständlich nicht so bleiben, sie kann sich nach der Geburt verbessern, was sich wieder sehr positiv auf das Kind auswirkt. (vgl. Krüll, 2009, S.112-114) Bonding entsteht nicht nur über die Mutter. Marianne Krüll (2009, S. 113) schreibt: „Auch ein Vater kann sich daran beteiligen. Theresia Maria de Jong schildert, wie ein Vater an jedem Abend den Bauch seiner Frau umfasste und rechts und links laut sagte: „Hallo, mein Schatz, wie geht es dir?“ Nach einer Weile bemerkte er, wie das Kind unter seinen Händen zur jeweils anderen Seite hinrutschte!“

* Im Idealfall wirkt Bonding wie ein "emotionaler Sekundenkleber", der Eltern und Kind lebenslang zusammenschweißt. Diese innere Bindung zwischen Eltern und Kind ist die wichtigste und stärkste, die ein Mensch im Laufe seines Lebens eingeht. (siehe: https://www.familie.de/baby/bonding-511003.html)

#BondingvorderGeburt #DieBeziehungzwischenderSchangerenundihremBa #MutterKindBeziehunginderSchwangerschaft

13 Ansichten

Ja, ich möchte diesen Blog abonnieren!

© 2017 Echt.Frau Inhaberin: Monika Berger, 4030 Linz, Österreich

echt-frau@hotmail.com

  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now