• Monika Berger

berufen zum alleine Stehen?


Etwas sehr Wesentliches habe ich von meinen Beiträgen über das Sein gelernt: Ich stehe in mir. Mein Sein ist ein derartig kostbares Geschenk, dass ich damit alleine glücklich sein kann.

Nicht, dass jeder Mensch damit alleine glücklich bleiben wird! Denn das Sein, das ja vom unendlich Guten, Wahren und Schönen, von der Liebe ausgeht und geschenkt wird, sehnt sich danach, sich zu verschenken. Aber dieses sich-Verschenken kann auf verschiedene Weise erfolgen.

Auf keinen Fall ist es eine Geschäftsbeziehung. Denn, was immer Du schenkst, Du bekommst es anders zurück: Die Eltern schenken Dir das Leben, Du gibst Ihnen dafür Dankbarkeit, Achtung, Wohlwollen. Du gibst als Lehrerin Deinen Schülern Wissen, sie geben Dir im besten Fall Aufmerksamkeit, Freundlichkeit, Höflichkeit. Du gibst als Krankenschwester Pflege, Hoffnung, Hygiene und bekommst vielleicht ein Danke, ein Lächeln.

Der Wissenschaftler findet eine neue Energiequelle, Generationen profitieren davon, aber er selbst wird nicht gleichwertig belohnt!

Ehepartner schenken einander Liebe. Und jetzt soll ich Dir schreiben, dass sie diese Liebe zurückbekommen? Das wäre ein Irrtum! Denn aufgrund des Geschenkes aus dem Nichts, des Seins, das der Schöpfer jedem gemacht hat, wird auch jede Liebe, die der Mensch gibt, bedingungslos sein!

Immer ist es so: Du gibst Liebe, Du erwartest dafür nichts. Du selbst hast alles in Dir: in Deinem Sein. Wenn Du Liebe bekommst, ist es wiederum ein wunderbares, unbezahlbares, unverdientes Geschenk.

So meine ich, dass alleinstehend zu sein kein Mangel sein muss. Es kann die größte Erfüllung sein, wenn Du Dein Sein herschenkst.

Auf eine Gefahr möchte ich Dich aber hinweisen, eine Gefahr, die besonders uns Frauen betrifft. Frauen sollen im Arbeitsleben gleichberechtigt sein, sie sollen auch auf die höchsten Ebenen vorrücken können, so lautet der Slogan der Politik.

Rück hin, wohin Du willst! Aber bedenke eines: Es ist nicht die Bezahlung, die Dein Innerstes erfüllt, sondern Dein Sein, aus dem DU selbst AUSTEILST!

Sobald Du merkst, dass Dein Herz verloren geht, hol es Dir zurück! Ungerechte Bezahlung ist ein großer Missstand, aber alle, die Dein Innerstes, das Gute, Wahre und Schöne in Dir nicht schätzen, denen geh aus dem Weg, was immer sie Dir auch bezahlen! Verzeih ihnen und such Deinen Weg der Liebe!

Bedingungslose Liebe zuerst, Selbstmitleid zuletzt, dazwischen Freude, Achtung, Geborgenheit, Glück,

dann strahlst Du Jugend und Schönheit aus.

#jungbleiben #Gleichberechtigung #GleichstellungamArbeitsmarkt #Liebegeben #wasbekommeichfürmeineLiebe

48 Ansichten

Ja, ich möchte diesen Blog abonnieren!

© 2017 Echt.Frau Inhaberin: Monika Berger, 4030 Linz, Österreich

echt-frau@hotmail.com

  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now